Ehrenamtlich aktiv für Natur- und Umweltschutz

Unsere Aktivitäten und Ziele

Wir erhalten mehr als 500 alte Obstsorten, die auf sechs Streuobstwiesen (ca. 9 ha), einer Obstbaumallee und einer Obstbaumhalballee angepflanzt wurden. Dabei werden insbesondere die historischen, sächsischen Obstsorten erhalten.

Wir fördern die Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten auf diesen Streuobstwiesen.

Wir erstellen vielfältige Informationen zu alten Obstsorten.

Wir fördern die Nutzung der alten Obstsorten (z.B. durch die Unterstützung von Schülerfirmen).

Wir fördern die Oberlausitzer und sächsische Streuobst-Community und vernetzen uns bundesweit und in die Nachbarländer.

Wir überzeugen ganz viele Menschen, dass Obstbaumpatenschaften eine wunderbare Sache sind, um Arten- und Sortenvielfalt in unserer Region zu schützen.

weiterlesen

Nachhaltiges Geschenk gesucht?
Hier gibt es Hilfe

Publikation „Sachsens historische Obstsorten“ erschienen
Schlitt, Michael: Sachsens historische Obstsorten. Geschichte – Sortenbeschreibungen – Erhalt. Görlitz, 2019.
144 Seiten, fester Einband, mit zahlreichen farbigen Abbildungen, 30 cm x 21,4 cm
Preis: 25,00 €.  Mehr Infos hier
Schriftliche Bestellungen bei: Oberlausitz-Stiftung, 02899 Ostritz, St. Marienthal 2, E-Mail: info@oberlausitz-stiftung.de

Ältere Inforum-Ausgaben sind unter „Die Stiftung“ im Untermenü „Publikationen“ archiviert.

Mit der Übernahme der Patenschaft tragen Sie zum Erhalt historischer Obstsorten bei!

 

 

 

Wir bedanken uns bei unseren Baumpaten für die Förderung des Erhalts historischer Obstsorten.

 

 

 

Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern für die Förderung des Erhalts historischer Obstsorten.

Der Obstsortengarten liegt im Ostritzer Ortsteil Leuba. Schauen Sie sich gern unseren Obstsortengarten an.