Alte Obstsorten erhalten – Junge Menschen fördern

Baumpatenschaften

Mit der Übernahme der Patenschaft tragen Sie zur Erhaltung und Sicherung der Sortenvielfalt im Obstbau bei!
Sie können eine Patenschaft für sich selbst übernehmen. Oder Sie verschenken eine Patenschaft zum Geburtstag oder als Geschenk für Neugeborene. Kindern und Bäumen beim Wachsen zu zuschauen: was kann es Schöneres geben?
Die Oberlausitz-Stiftung bietet Patenschaften für Bäume mit historischen Obstsorten im Obstsortengarten in Ostritz-Leuba an. Mit einer einmaligen Zahlung von 75,00 € werden Sie für fünf Jahre Pate/Patin eines Obstbaumes.

Als Pate/Patin Ihres Wunschbaumes erhalten Sie eine individuelle Urkunde. In der Rubrik „Unsere Baumpaten“ werden Sie hier auf der Homepage aufgeführt. Auf einem Schild am Pflanzpfahl sind Sie deutlich als Pate für Ihren Baum vermerkt.

Bankverbindung
Oberlausitz-Stiftung
IBAN: DE97 8505 0100 3000 115 144
BIC: WELADED1GRL
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Betreff: Patenschaft (ggf. gleich Wunschsorte angeben)
Einfach und schnell geht es auch über unseren PayPal-Spendenbutton hier

Prinzipiell kann jede bei uns vorhandene Sorte, sofern sie nicht schon vergeben ist, als Patensorte ausgewählt werden. Die hier unten genannten Sortenempfehlungen für Patenschaften ersparen langes Suchen. 
Äpfel
: Antonowka, Brauner Matapfel, Carpentin, Cox Pomona, Edler von Leipzig, Englischer Goldpepping, Finkenwerder Herbstprinz, Graue Französische Renette, Graue Herbstrenette, Graue Herbstrenette, Graygilling, Grüner Fürstenapfel, Grüner Stettiner, Gubener Warraschke, Jonagold, Kleiner Fleiner, Königlicher Kurzstiel, London Pepping, Maibiers Parmäne, Malvasier, Mutterapfel, Nasenapfel, Pannemanns Apfel, Paul Ohm, Peasgoods Sondergleichen, Pfirsichroter Sommerapfel, Pommeranzenapfel, Prinzenapfel, Revalscher Birnapfel, Rote Sternrenette, Rote Walze, Roter Winterstettiner, Rotgestreifte Gelbe Schafsnase, Schafskopf, Schlesischer Rotborsdorfer, Shampion, Sohlander Streifling, Spartan, Spitzapfel (Amönau), Stina Lohmann, Tulpenapfel, Türkenapfel, Weißer Matapfel, Winterquittenapfel, Winterzitronenapfel. (alle Äpfel unverifiziert)
Birnen
: Wir pflanzen Ende Oktober/Anfang November neue Bäume, dann gibt es wieder Sorten.
Pflaumen
und Kirschen: Leider sind bereits alle diesjährig verifizierten Sorten schon wieder vergriffen.

neben den „klassischen“ Obstsorten können wir zur Patenschaft anbieten:
Speierling (Sorbus domestica) Baum des Jahres 1993
Kirschpflaume (Prunus cerasifera) seit 3600 v.Chr. bekannt

ADRESSE:

Oberlausitz-Stiftung
St. Marienthal 2/ Propstei,
02899 Ostritz
Tel.: +49 (0) 35823 - 77231
Fax.: +49 (0) 35 823 - 77 250
Website: www.oberlausitz-stiftung.de
Email: i n f o (at) o b e r l a u s i t z - s t i f t u n g . d e

SPENDEN & GEMEINNÜTZIGKEIT

Besucher unserer Seite

  • 100321Seitenaufrufe gesamt: