Alte Obstsorten erhalten – Junge Menschen fördern

STREUOBSTWIESEN

Streuobstbestände haben vor allem auf das Kleinklima einen ausgleichenden Einfluss. Extreme Temperaturen werden abgeschwächt, die Wind- geschwindigkeit wird vermindert und Frischluft wird produziert. Die Bodenerosion an Steilhängen und Hangschultern wird durch Baumbewuchs mit Wiesenuntergrund gemindert.
In Streuobstwiesen findet sich eine mannigfache Pflanzen- und Tierwelt. Im Unterwuchs gibt es neben zahlreichen Gräsern viele bunt blühende Wiesenkräuter. Bis zu 2.000 verschiedene Tierarten haben in einem Streuobstbestand ihren Lebens- raum. Den größten Anteil nehmen Insekten (z.B. Käfer, Wespen, Bienen, Hummeln), Spinnentiere und Tausendfüßer ein. Die reichhaltigen Vorkommen an Kleinlebewesen sind wiederum die Nahrungs- grundlage für verschiedene Wirbeltiere. Für die Vogelwelt sind Streuobstbestände außerdem ideale Brutstätten oder Jagd- und Ruhezonen.

Alte Obstarten gestalten durch ihre unterschiedlichen Wuchstypen und –größen, ihre unterschiedlichen Blühtermine und Blütenfarben sowie herrliche Herbstfärbung ihrer Blätter wesentlich die Landschaft. Wichtig für die Apfelsaftherstellung, die auf die säurehaltigen älteren Sorten aus dem Streuobstanbau zwingend angewiesen sind, weil die Säfte ansonsten zu süß schmecken würden.

Servicestelle Streuobst Holger Weiner Poisentalstr. 125, 01705 Freital
Die Streuobstwiese der Oberlausitz-Stiftung wurde von der „Servicestelle Streuobst“ geplant und zu einem großen Teil auch bepflanzt. Die Servicestelle bietet umfangreiche Dienstleistungen an: Baum- pflege, Pflanzung, Baumschnitt, Veredelung, Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln. Auch hat sie eine Vielzahl von Bildungsangeboten.

www.streuobst-in-sachsen.de
Hier finden Sie Informationen zu Initiativen, Geschichte, Förderung und Streuobstverwertung in Sachsen.

www.streuobstwiesen-niedersachsen.de
Hier finden Sie Informationen zur Streuobstpädagogik, Pflanzung, Baumpflege und -schnitt, Obstsaftherstellung, weiterführende Literatur und Links.

www.streuobst-rlp.de
Vielfältige Plattform für alle Streuobst-Akteure und -Interessierte.

www.nabu.de/themen/streuobst/
Hier finden Sie Informationen zu Vermarktung, Pflege, Bewirtschaftung, Modellprojekten, Ökologie etc.

www.bund-lemgo.de/
Hier finden Sie Informationen zu vielen Themen rund um Streuobstwiesen und ökologischen Landbau.

www.argestreuobst.at
Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Streuobstbau und zur Erhaltung obstgenetischer Ressourcen in Österreich.

www.bodeninfo.eu
Im Rahmen des Projektes „Neue Wege für die Umweltbildung in Sachsen und Niederschlesien“ werden durch das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. unter anderem neue Bildungskonzepte entwickelt, die den Focus auf die Einmaligkeit und Köstlichkeit von Streuobstprodukten legen.

 

Weitere hilfreiche Links zum Thema „Streuobstwiesen“ finden sich unter
www.kob-bavendorf.de/Service/links/streuobst-alte-sorten

Empfehlenswerte Literatur
Zehnder, M. & Weller, F.: Streuobstbau. Obstwiesen erleben und erhalten. Ulmer Stuttgart 2006

ADRESSE:

Oberlausitz-Stiftung
St. Marienthal 2/ Propstei,
02899 Ostritz
Tel.: +49 (0) 35823 - 77231
Fax.: +49 (0) 35 823 - 77 250
Website: www.oberlausitz-stiftung.de
Email: i n f o (at) o b e r l a u s i t z - s t i f t u n g . d e

SPENDEN & GEMEINNÜTZIGKEIT

Besucher unserer Seite

  • 96499Seitenaufrufe gesamt: